MoneYou Kundenservice - Häufige Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den aktuellen Themen:

Haben Sie Fragen zu MoneYou oder zu unseren Produkten und Angeboten? Viele Fragen tauchen immer wieder auf – Sie finden sie hier im Überblick nach Themen sortiert. Natürlich steht Ihnen auch unser Kundenservice online oder per Telefon gerne zur Verfügung.

Allgemeine Fragen

  • Ich kann mich mit meinem Kennwort nicht mehr einloggen. Was nun?

    Besteht Ihr Kennwort unter anderem aus Sonderzeichen? Durch die technische Umstellung auf das neue Online-Banking werden nur noch Kennwörter zugelassen, die nur eingeschränkt Sonderzeichen erlauben. Diese zugelassenen Sonderzeichen lauten: # ? * + - .
    Wir bitten Sie daher, ein neues Kennwort anzufordern. Gehen Sie dazu bitte auf die MoneYou Webseite, klicken Sie auf Login und auf der Login-Seite auf den Link „Kennwort vergessen?".

    Im ersten Schritt geben Sie bitte Ihre Nutzer- ID und den angezeigten Sicherheitscode ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte rechts auf die Pfeiltasten. Aus diese Weise erhalten Sie einen neuen Sicherheitscode. Bitte wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis eine für Sie gut lesbare Kombination angezeigt wird und geben Sie diese dann auf der Webseite ein.

    Im zweiten Schritt beantworten Sie bitte Ihre persönliche Sicherheitsfrage. Wir senden Ihnen umgehend ein zeitlich begrenztes Kennwort zu. Sollten Sie das Kennwort aus der empfangenen E-Mail kopieren, achten Sie bitte darauf, kein Leerzeichen mit zu kopieren.

  • Welche Internet Browser werden von MoneYou für das Online Banking unterstützt?

    Bitte verwenden Sie für das Online Banking einen der folgenden Internet Browser: Internet Explorer Version 9 oder neuer, Firefox Version 23.0 oder neuer, Google Chrome Version 29.0.1.1547.57 oder neuer, Opera Version 12.14 oder neuer, Safari Version 6.0.4 oder neuer.

  • Ich nutze auf meinem PC Windows XP in Verbindung mit dem IE 8. Was bedeutet dies?

    Bei der Verwendung von Windows XP in Kombination mit dem Internet Explorer 8 oder älter kann es beim Abruf der MoneYou Jahresenddokumente als PDF bzw. bereits beim Login auf der persönlichen MoneYou Seite zu Problemen kommen. Bitte verwenden Sie eine aktuelle Version der Internet-Browser Mozilla Firefox oder Google Chrome. Sie können diese Browser kostenlos im Internet herunterladen. Am 8. April 2014 stellt Microsoft den Support für Windows XP sowie für Office 2003 ein. Daher kann Internet Explorer (Version 9 oder höher) in Verbindung mit Windows XP nicht verwendet werden.

  • Wer steht hinter MoneYou?

    MoneYou ist eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank N.V.. Wenn Sie ein Konto bei MoneYou eröffnen, bedeutet dies, dass Ihr Konto bei der ABN AMRO Bank N.V. in Deutschland geführt wird. Ihr Vertragspartner ist die

    ABN AMRO Bank N.V.
    Frankfurt Branch
    Ulmenstraße 23 - 25
    60325 Frankfurt am Main

    Da die ABN AMRO eine niederländische Bank ist, unterliegt MoneYou in Deutschland den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung. Diese sehen eine Entschädigung pro Sparer und Bank von bis zu 100.000 € vor. Diese Absicherung gilt auch für deutsche Sparer. Ihre Sparanlagen sind daher bei MoneYou mit bis zu 100.000 € durch den niederländischen Staat abgesichert. Haben Sie ein Gemeinschaftskonto eröffnet, gilt die Absicherung von 100.000 € pro Person.

  • Sind alle meine MoneYou Konten durch das Einlagensicherungssystem geschützt?
    MoneYou unterliegt auch in Deutschland den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung. Damit sind sowohl Ihre MoneYou Tagesgeldkonten als auch Ihre MoneYou Festgeldkonten geschützt. Die Einlagensicherung sieht eine Entschädigung von bis zu € 100.000,- pro Person und Bank vor, ungeachtet der Anzahl der dort eingerichteten Konten. Haben Sie ein Gemeinschaftskonto eröffnet, gilt die Absicherung von 100.000 € pro Person.
  • Ist das Online-Sparen bei MoneYou sicher?
    Das Online-Sparen ist bei MoneYou selbstverständlich sicher. MoneYou legt großen Wert auf Sicherheit.
    Bei der Kontoeröffnung geben Sie ein Referenzkonto bei einer deutschen Bank an, das auf Ihren Namen lautet. Als Sicherheitsmaßnahme können Sie von Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto aus nur Überweisungen auf Ihr Referenzkonto und andere MoneYou Tagesgeldkonten durchführen. Außerdem ist es aus Sicherheitsgründen nicht möglich, jemandem eine Vollmacht über Ihr Tagesgeldkonto zu erteilen.
    MoneYou ist gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kunden zu überprüfen. Bei der Kontoeröffnung muss deshalb das PostIdent-Verfahren durchgeführt werden. Hierbei werden Sie von einem Post-Mitarbeiter identifiziert. So sind Sie und wir gleichermaßen abgesichert.
    Zu Ihrer Sicherheit haben Sie ausschließlich mittels Nutzer-ID und Kennwort Zugang zu Ihrem Konto. Transaktion bestätigen Sie durch eine Transaktionsnummer (genannt mTAN), welche Sie speziell für eine Transaktion auf Ihr Mobiltelefon erhalten.
  • Was ist das mTAN-Verfahren?
    Das mobile TAN-Verfahren sorgt für sicheres Online-Banking - sowohl bei Transaktionen, als auch bei anderen sensiblen Vorgängen. MoneYou sendet Ihnen eine sechsstellige Zahlenkombination per SMS auf Ihr Handy. Mit dieser TAN können Sie Ihre Transaktionen bestätigen. Jede mTAN ist zu Ihrer Sicherheit nur ca. 5 Minuten gültig.
  • Warum verwendet MoneYou das mTAN-Verfahren?
    Das mTAN-Verfahren ist nicht nur modern und praktisch, sondern gilt auch als besonders sicher. Fast jeder ist heute rund um die Uhr auf dem Handy erreichbar - eine Nutzung dieses Kanals bietet sich deshalb an. Die mTANs werden nur auf das von Ihnen registrierte Mobiltelefon geschickt. Die angeforderte mTAN ist außerdem nur für den von Ihnen angegebenen Vorgang und für Ihre Kontonummer gültig.
  • Was ist das PostIdent-Verfahren?

    Das PostIdent-Verfahren dient der gesetzlich vorgeschriebenen Identifikationsprüfung und damit Ihrer Sicherheit. In jeder Filiale der Deutschen Post AG, auch in den Partnerfilialen, kann das Verfahren von den Mitarbeitern durchgeführt werden.

    Mitbringen müssen Sie:
    den PostIdent-Coupon mit Ihrer individuellen Referenznummer. Diesen haben Sie nach der Kontoeröffnung bei MoneYou heruntergeladen,
    Ihren Personalausweis oder Reisepass zur Legitimation.

    Das PostIdent-Verfahren ist für Sie kostenlos

  • Wie muss ich beim PostIdent-Verfahren vorgehen?
    Nach der Eingabe Ihrer Daten können Sie sich in Ihre persönliche MoneYou Seite einloggen. Hier laden Sie den erforderlichen PostIdent-Coupon mit individueller Referenznummer als PDF-Dokument herunter. Drucken Sie das Dokument aus und legen Sie es in einer Filiale der Deutschen Post AG vor. Nachdem Sie den PostIdent-Coupon bei der Post abgegeben haben, wird das PostIdent-Formular erstellt. Dazu werden Ihre persönlichen Daten von der Post aufgenommen und bestätigt. Sie müssen das PostIdent-Formular auf seine Richtigkeit hin überprüfen und unterzeichnen.
  • Wie lange dauert eine Überweisung auf mein Referenzkonto?

    Die Überweisungen von Ihrem MoneYou Konto wurden auf das vorgeschriebene SEPA Verfahren umgestellt. Durch diese Umstellung ergibt sich eine etwas geänderte Verarbeitung der Zahlungen.

    Erfolgt die Überweisung von Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto auf Ihr Referenzkonto an einem Geschäftstag vor 13.00 Uhr, wird der Betrag noch am selben Tag an Ihr Referenzkonto gesendet. Überweisungen, die nach 13.00 Uhr oder an Feiertagen sowie am Wochenende beauftragt werden, werden am nächsten Werktag verarbeitet. Überweisungen auf Ihr Referenzkonto werden somit in jedem Fall spätestens am nächsten Werktag an die Empfängerbank gesendet. Die Bank des Zahlungsempfängers ist verpflichtet, dem Zahlungsempfänger den Zahlungsbetrag unverzüglich verfügbar zu machen, nachdem er auf dem Konto der Bank eingegangen ist.

  • Wie lange dauert eine Überweisung von meinem Referenzkonto auf mein MoneYou Tagesgeldkonto?

    Eine Gutschrift des Überweisungsbetrages erfolgt zeitnah, nach dem der Betrag von der Bank des Referenzkontos bei uns eingegangen ist. In aller Regel erfolgt der Zahlungseingang am nächsten Werktag auf Ihrem Konto.

  • Was ist der Unterschied zwischen Nominal- und Effektivzins?
    Der Nominalzins ist der Zins, der am Ende eines Jahres ausgezahlt wird, wenn das Guthaben ein Jahr auf dem Konto bleibt und die Zinsen zum Ende des Jahres gezahlt werden. MoneYou gibt diesen Zins an (Zinssatz p.a.). Da MoneYou Zinsen vierteljährlich zahlt, ist der tatsächliche Zins (Effektivzins), den ein MoneYou Kunde erhält,  höher. Hier macht sich der Zinseszinseffekt bemerkbar, denn die vierteljährlich gezahlten Zinsen werden weiter mitverzinst.

Tagesgeld

  • Wer kann ein MoneYou Tagesgeldkonto eröffnen?

    Das MoneYou Tagesgeldkonto richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Sie können ein MoneYou Tagesgeldkonto eröffnen, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
    1. Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
    2. Sie haben Ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland.
    3. Sie besitzen einen gültigen Personalausweis.
    4. Sie besitzen ein deutsches Girokonto mit Kontonummer und Bankleitzahl.
    5. Sie haben ein Mobiltelefon und nutzen eine eigene E-Mail-Adresse.
    6. Sie sind keine politisch exponierte Person
    7. Sie sind kein US-Staatsbürger und auch nicht in den USA steuerpflichtig.

  • Wie eröffne ich ein MoneYou Tagesgeldkonto?

    Über unsere Website können Sie das MoneYou Tagesgeldkonto direkt online eröffnen. Ihr MoneYou Tagesgeldkonto ist schnell und unkompliziert eingerichtet: Klicken Sie auf den Button "Tagesgeldkonto eröffnen" und geben Sie Ihre Daten ein. Die Kontoeröffnung ist erfolgreich abgeschlossen, nachdem

    1. Sie von uns eine Auftragsbestätigung per E-Mail mit Ihren Login-Daten und weiteren Hinweisen erhalten haben (die Mail erhalten Sie innerhalb weniger Minuten)

    2. Sie sich in Ihre persönliche Seite eingeloggt haben und dort Ihre Kontonummer erhalten haben

    3. die erste Überweisung von Ihrem Referenzkonto (z.B. Ihrem Girokonto bei Ihrer Hausbank)  eingegangen ist

    4. die Legitimierung durch das für Sie kostenlose PostIdent-Verfahren abgeschlossen ist

  • Was ist das MoneYou  „Sparen für ein Ziel“?
    Sie sparen für ein neues Auto oder für eine große Reise? Innerhalb Ihrer persönlichen Seite können Sie verschiedene MoneYou Tagesgeldkonten eröffnen und diesen Konten eigene, zum Sparziel passende Namen geben. Und der Clou: Mit der MoneYou App können Sie auf Ihrem iPhone oder iPad zu jedem von Ihnen benannten Unterkonto auch ein schönes Foto hinterlegen. Lesen Sie mehr dazu auf unserer Website unter: Sparen für ein Ziel.
  • Wo kann ich mich über die Konditionen von MoneYou informieren?
    Die Konditionen zu den Produkten von MoneYou finden Sie auf unserer Website oder über diesen Link.
  • Wie hoch sind die Mindest- und Höchsteinlage auf ein MoneYou Tagesgeldkonto?
    Es gibt keine Mindesteinlage beim MoneYou Tagesgeldkonto. Die Höchsteinlage beträgt 1.000.000 € pro Kundenbeziehung, d.h. für alle Konten zusammen, die ein Kunde unter einer Nutzer-ID unterhält. MoneYou behält sich vor, Einzahlungen, die zu einem Gesamtguthaben von insgesamt mehr als 1.000.000 € eines Kontoinhabers führen würden, zurückzuweisen oder die diesen Betrag überschreitende Summe nicht zu verzinsen.
  • Wie lautet der BIC von MoneYou?
    Der BIC für MoneYou lautet FTSBDEFAMYO. Sie finden den BIC zudem bequem auf unserer Website auf der Homepage und im Impressum.
  • Kann auch ein Einzelkonto, bei dem beide Partner Vollmacht haben, Referenzkonto für ein MoneYou Gemeinschaftskonto sein?

    Um ein MoneYou Gemeinschaftskonto zu eröffnen, benötigen Sie unter allen Umständen ein Referenzkonto, welches ebenfalls als Gemeinschaftkonto geführt wird. Wir möchten sicherstellen, dass jeder Inhaber eines MoneYou Gemeinschaftskontos auch uneingeschränkt über das gemeinsame Sparvermögen verfügen kann. Mit einer Vollmacht, die sich leicht widerrufen läßt, können wir dieses Ziel nicht sicherstellen.

  • Ist es möglich, auch für Minderjährige ein MoneYou Konto zu eröffnen?
    Das Angebot von MoneYou richtet sich momentan ausschliesslich an vollgeschäftsfähige natürliche Personen, so dass es zurzeit leider nicht möglich ist, ein MoneYou Tagesgeldkonto für minderjährige Kontoinhaber einzurichten.
  • Warum soll ich eine deutsche Mobilnummer angeben?
    Bei Ihrer Anmeldung benötigen wir von Ihnen eine deutsche Mobilnummer, weil Sie bei späteren Überweisungen oder Datenänderungen eine TAN (Transaktionsnummer) benötigen, die wir an Ihre Mobilnummer schicken. Das ist die sogenannte mTAN.
  • Ab wann erhalte ich bei MoneYou Zinsen?
    Sofort ab Antragstellung können Sie bereits eine erste Überweisung tätigen und schon von den Zinsen profitieren. Erst wenn es zu einer vollständigen Kontoaktivierung kommt, das bedeutet auch die rechtlich notwendige Legitimationsprüfung über PostIdent stattgefunden hat, werden die Zinsen jedoch auch gutgeschrieben. Falls die vollständige Kontoaktivierung nicht erreicht wird, erhalten Sie Ihr Geld gemäß den gesetzlichen Vorschriften ohne Verzinsung zurück.
  • Was ist eine politisch exponierte Person (PEP)?
    Eine politisch exponierte Person (PEP) ist z.B. ein Politiker auf höchster nationaler Ebene (Parlament/ Minister) oder eine Person im unmittelbaren Umfeld eines Politikers, die bezüglich Geldwäsche strengeren Anforderungen unterliegen. Eine genaue Definition zu politisch exponierten Personen (PEP) finden Sie auf der Website www.moneyou.de/kundenservice/pep.aspx

Festgeld

  • Was ist der Unterschied zwischen einem MoneYou Tagesgeldkonto und einem MoneYou Festgeldkonto?

    Beim MoneYou Festgeldkonto legen Sie das Guthaben zu einem vorher vereinbarten Zinssatz für einen vereinbarten Zeitraum fest an. Der Zinssatz gilt für die gesamte Laufzeit des Festgelds, sofern zwischenzeitlich kein Geld abgehoben wird. Wenn Sie vorzeitig über Ihr Festgeld verfügen möchten, können Sie das unkompliziert tun. Sie erhalten jedoch den vereinbarten Zinssatz mit einem Abschlag (Basiszinssatz).  Voraussetzung ist, dass Sie über die komplette Einlage verfügen, Teilabhebungen sind nicht möglich.

    Auf dem MoneYou Tagesgeldkonto ist Ihr Guthaben jederzeit frei verfügbar. Der Zinssatz für ein MoneYou Tagesgeldkonto ist variabel und kann auf Tagesbasis geändert werden.

  • Wie hoch ist die Mindest- und Höchsteinlage auf einem MoneYou Festgeldkonto?
    Die Mindesteinlage auf ein MoneYou Festgeldkonto beträgt 500 €. Die Höchsteinlage beträgt 1.000.000 € pro Kundenbeziehung, d.h. für alle Konten zusammen, die ein Kunde unter einer Nutzer-ID unterhält. MoneYou behält sich vor, Einzahlungen, die zu einem Gesamtguthaben von insgesamt mehr als 1.000.000 € eines Kontoinhabers führen würden, zurückzuweisen oder die diesen Betrag überschreitende Summe nicht zu verzinsen.
  • Wie eröffne ich ein MoneYou Festgeldkonto?

    Um ein Festgeldkonto zu eröffnen, benötigen Sie zuerst ein MoneYou Tagesgeldkonto. Nachdem das Tagesgeldkonto eröffnet und aktiviert ist, kann der Übertrag auf das Festgeldkonto vorgenommen werden.
    Folgen Sie den unten stehenden Schritten und zahlen Sie anschließend das Guthaben auf das MoneYou Festgeldkonto ein:

    Schritt 1: Loggen Sie sich auf Ihrer persönlichen Seite bei MoneYou ein und eröffnen Sie ein MoneYou Festgeldkonto.

    Schritt 2: Geben Sie die Höhe des Betrags ein.

    Schritt 3: Wählen Sie die Laufzeit.

    Schritt 4: Entscheiden Sie, was am Ende der Laufzeit mit Ihrem MoneYou Festgeld geschehen soll:

     

     

    Legen Sie den Gesamtbetrag erneut fest zu dem dann geltenden Zinssatz an.

    Legen Sie nur den ursprünglichen Anlagebetrag (also ausschließlich der angefallenen Zinsen) erneut fest zu dem dann geltenden Zinssatz an. Die Zinsen zahlt MoneYou anschließend auf das MoneYou Tagesgeldkonto aus.

    Überweisen Sie den Gesamtbetrag zurück auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto.

  • Kann ich vorzeitig über mein MoneYou Festgeld verfügen?

    Ja, mein MoneYou können Sie vorzeitig über Ihr Festgeld verfügen. Bitte beachten Sie: Wenn Sie vor dem Ende der vereinbarten Laufzeit über Ihre Festgeldeinlage verfügen möchten, gilt der vereinbarte Zinssatz nicht mehr. Sie erhalten dann den geringeren Basiszinssatz.  Und so gehen Sie vor:

    Schritt 1: Loggen Sie sich auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite ein, öffnen Sie die Festgeldkonten-Übersicht und wählen Sie das entsprechende Festgeldkonto aus.

    Schritt 2: Klicken Sie auf 'Vorzeitig kündigen'.

    Schritt 3: MoneYou bucht das Guthaben einschließlich der angefallenen Zinsen automatisch  auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto um. Nach dieser Umbuchung wird das MoneYou Festgeldkonto aufgelöst.

MoneYou

Schließen

Log in